• Kinderleibundseele

AKNE - DO`s und Don`ts



Was verursacht Akne?

Akne entsteht durch die Kombination von drei Bedingungen:

1.) Hyperkeratose, das heisst also eine Art dicke Haut, bei der die Poren leichter verstopfen

2.) bestimmte Bakterien, die in diesen Poren wachsen und Entzündungen fördern

3.) Hormone (die auf die Talgdrüsen wirken. Gerade in der Pubertät werden die Talgdrüsen zu mehr Talgproduktion angeregt, was wiederum die Poren verstopft)


Welche Lebensmittel führen zu mehr Akne/ wie kann dein Kind mit Ernährung seine Akne beeinflussen?

Zu dem Thema gibt es viele Studien. Die einzige Verbindung zwischen Ernährung und Akne, die bis jetzt einen signifikanten Zusammenhang dargestellt hat, war Magermilch (warum auch immer :-)). Zwischen Zucker, Kaffee, Milchprodukten und Akne gibt es bis jetzt keinen fest nachgewiesenen Zusammenhang. Also Aufatmen !


Ist die Akne bei Frauen vom Zyklus beeinflusst?

Ja! Besonders bei jungen Frauen gibt es einen Zusammenhang zwischen Akne und dem Zyklus. Genauso wissen wir, dass Stress Akne negativ beeinflusst.


Wird die Akne von den Schlafgewohnheiten deines Kindes beeinflusst?

In dem Sinne, dass wenig Schlaf zu Stress führen kann: ja !


Darfst du als Frau Make-up tragen, um deine Akne zu verdecken?

Ja! Auch hier gibt es viele Gerüchte, aber die Studienlage zeigt: Make-up macht die Akne deiner Tochter nicht schlechter. Wenn deine Tochter (oder auch Sohn) sich wohler fühlt, indem sie ihre/seine Akne abdeckt, ist das kein Problem. Das meiste Make Up, was heutzutage verkauft wird, verschließt die Poren nicht, macht also die Akne NICHT schlechter. Die Medikamente wirken unabhängig vom Make Up.


Wie oft sollte sich dein Kind das Gesicht waschen?

Ich empfehle, dass dein Kind sich das Gesicht ein- bis zweimal täglich wäscht. Wenn man das Gesicht häufiger wäscht, kann das dazu führen, dass die natürliche Hautbarriere geschädigt wird und die Poren leichter verstopfen. Außerdem würde ich von der Benutzung eines Waschlappens abraten und empfehlen, das Gesicht mit den Händen zu waschen. Ein Waschlappen kann zu Hautreizungen führen.

Um den Säureschutzmantel der Haut aufrecht zu erhalten, rate ich dir zu pH-hautneutraler Lotion (pH 5,5). Wenn du einen Wirkstoff für die Reinigung benutzen willst, empfehle ich dir Benzoylperoxid. Hier muss man aber mit den Handtüchern aufpassen, weil Bezoylperoxid die Stoffe ausbleichen kann.


Welche Creme soll mein Kind benutzen?

Hier empfehle ich das jeweilige Produkt zumindest 6 Wochen lang zu testen, um wirklich abschätzen zu können, ob es einen Effekt hat.

Je nach Hauttyp gibt es verschiedene Cremes oder Gels:

fettige Haut: hier zum Beispiel eine talgregulierende Creme wie Avene Cleanance Mat

Mischhaut: Gel mit dem Wirkstoff Benzoylperoxid oder Differin Creme (diese ist verschreibungspflichtig)

trockene Haut: zum Beispiel Avene Cleanance Hydra


Wie kann Akne das Selbstbewusstsein deines Kindes beeinflussen?

Wie unsere Haut aussieht, beeinflusst unser Wohlbefinden maßgeblich. Akne hat diesbezüglich ein denkbar schlechtes Timing, denn die Erkrankung bricht typischerweise im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aus. Gerade im Teenager Alter ist das Selbstbewusstsein eng mit der Optik verknüpft. Akne ist also für die meisten Teenager eine Katastrophe und deswegen unbedingt richtig zu behandeln. Trau dich also dein Kind mit dem Kinderarzt oder Hautarzt zu nehmen um die richtige Therapie zu finden.


Darf man Pickel ausdrücken?

Die bittere Wahrheit ist: leider sollte man das nicht tun. Der Eiter schafft sich den Weg nicht nur nach draussen sondern ein Teil wird auch nach innen gedrückt. Wenn man es machen muss, dann am besten mit einem sogenannten Komedonenquetscher aus der Apotheke. Hier ist die Chance höher, den Druck auf die Umgebung des Pickels gleichmäßig so zu erhöhen, dass sich der Eiter nur nach draussen entleert.

 by Kinderleibundseele