• Grau Icon Instagram
  • Grau Pinterest Icon
  • Grau Facebook Icon

Soziale Netzwerke

Links

 by Kinderleibundseele

Ich bin Nikola! Ich möchte dir helfen, mehr über Kindergesundheit, Kinderkrankheiten und kindliche Entwicklung zu lernen. 

Meine Geschichte...

Diesen Blog zu schreiben, war schon ganz lange mein Traum. 

Mein Werdegang: 

Ich habe in München Abitur gemacht und wusste nur eins: ich möchte etwas mit Menschen, am allerliebsten Kinder machen und ich möchte neue Welten kennenlernen. Lange geliebäugelt mit der Psychologie und mich dann doch für Medizin entschieden. Während des Studiums immer mit dem Ziel vor Augen, einmal Kinderärztin zu sein. Doch ich habe auch schon während des Studiums festgestellt: die Medizin ist ein Teil von mir aber auch nur einer und mir haben immer ein bisschen die Menschlichkeit und das Kreative gefehlt. 

Von meinem Naturell her aber auch zielstrebig habe ich diese Bedenken ganz gut ignoriert und nach dem Studium ging es sofort in die erste Klinik.

Das Klinikleben lernt einem unglaublich viel: mit Krankheiten und Leid umzugehen, die Krankheiten kennenzulernen, ein Gefühl für die Kleinen und ihre Eltern zu bekommen. Es lehrt einem aber auch zu funktionieren... Egal wie verrückt die Schichtkombination, egal wielange die Schicht, egal welche Tragödien in der Schicht passieren: als Ärztin muss man auch einfach irgendwie immer weiter funktionieren. Jeder eignet sich seine Strategie an, um in diesem System nicht unterzugehen. Ich wusste für mich vor allem eins: ich möchte ich bleiben und ich möchte menschlich bleiben. Das führte gerade am Anfang zu vielen Tränen aber auch bald zu einem besonderen Patientenkontakt. Die vermeintliche Schwäche ist wie sooft auch die größte Stärke. 

Nicht "nur" Ärztin: 

Gerade in der Kinderklinik fiel mir ständig auf: viele Kinder und Familien sind bei uns nicht nur wegen körperlichen Problemen. Fast bei der Hälfte der Patienten war die Psyche offensichtlich in irgendeiner Form mit beteiligt. Viele Kinder kommen zu uns mit chronischen Leidensgeschichten wie chronischen Kopf- oder Bauchschmerzen. Wenn der körperliche Check-Up unauffällig ist, sind wir als Ärzte schnell am Ende mit unserem Latein. Medizin und Symptom bestehen aber meiner Meinung nach IMMER aus zwei Komponenten: Körper und Geist. Und bei unseren kleinen Patienten nicht weniger!

Aus dem Grund habe ich beschlossen, neben dem Beruf als Ärztin eine Weiterbildung als Kinder- und Jugendpsychotherapeutin zu machen. Nur so kann ich die Kinderärztin werden, die ich sein möchte; nur so kann ich kompetent ein Kind in seinem Kontext behandeln. Seit ich in der Weiterbildung stecke, tun sich für mich neue Welten auf. Ich lese Bücher und lerne einen Bereich kennen, von dem ich mich nun frage: wie konnte ich vorher ohne dieses so wertvolle Wissen eine gute Ärztin sein? 

Weitere Qualifikationen: 

in der Weiterbildung zur Ernährungsmedizinerin 

in der Weiterbildung zur manuellen Therapeutin 

und sonst so?

Neben meinem beruflichen Engagement bin ich vor allem glückliche Ehefrau und werdende Mama.